Slider

Lieber Patient, liebe Patientin,
leiden Sie unter Schmerzen an Ellenbogen, Knie oder Ferse? Hindern Rückenbeschwerden Sie daran, Ihren Alltag zu bewältigen? Diese betreffen nicht nur die älteste Generation unserer Gesellschaft, sondern treten häufig auch in jüngeren Jahren infolge von Überlastung oder Bewegungsmangel auf. Viele dieser Krankheiten gehen mit einer verminderten Lebensqualität und reduzierter Leistungsfähigkeit einher. An dieser Stelle kann Ihnen sowohl die Extrakorporale Magnetotransduktionstherapie (EMTT) als auch die Extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT) abhilfe schaffen.

Studiendaten belegen, dass die ESWT und EMTT für sich erfolgreich, miteinander kombiniert aber erfolgreicher bei der Behandlung von Weichteil- und Knochenerkrankungen sind. Durch die Kombination beider Therapien und damit einhergehenden einem beschleunigten Behandlungserfolg, reduziert sich der Zeitaufwand des Patienten massgeblich.

Extrakorporale Magnetotransduktionstherapie (EMTT)
Die EMTT ist eine nicht-invasive Behandlungslösung, bei der die schmerzenden Körperareale mit hochenergetischen Magnetpulsen behandelt werden. Innerhalb von Sekundenbruchteilen wird ein dynamisches Magnetfeld mit einer hohen Intensität erzeugt. Über eine Behandlungsschlaufe wird die Energie dann auf die zu behandelnden Körperareale übertragen. Durch die EMTT®-Behandlung können chemische Reaktionen in krankhaft veränderten Zellen positiv beeinflusst werden. Der Zellstoffwechsel kann reaktiviert und die körpereigenen Heilungsprozesse aktiviert werden.

Wenn Sie mehr über die universell einsetzbar Extrakorporale Magnetotransduktionstherapie erfahren möchten, besuchen Sie unsere Webseite für Patienten: www.emtt.info

Extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT)
Mit der Stosswellentherapie können krankhafte Veränderungen an Sehnen, Muskeln oder Knochen behandelt werden. Das heisst, dass nicht nur Ihre Symptome im Fokus der Therapie stehen, sondern vor allem die Ursache Ihres Schmerzes.

Bei der Behandlung fährt der Arzt die Schmerzzone mit einem Handstück ab, über welches niederenergetische Stosswellen auf den Körper übertragen werden. Die Stosswellen regen sowohl den Stoffwechsel als auch die Durchblutung an und die körpereigenen Heilungsprozesse können beschleunigt werden.

Wenn Sie mehr über die vielseitige Anwendung von Stosswellen in der orthopädischen Schmerztherapie wissen möchten, besuchen Sie unsere Webseite für Patienten:
www.eswt.info

Linkedin Channel Facebook Channel Instagram Channel Twitter Youtube Channel